Channeling - Die Wirkung von Medikamenten!

Channeling vom 17.2.2014

Seid herzlichst gegrüßt. Wir eure himmlischen Begleiter sind immer und allezeit an eurer Seite um euch Menschen und der Erde bei ihrem Aufstieg zu helfen!

Im durchgegebenen Symbol seht ihr sehr schön den Weg von der 3. in die 5. Dimension. Es ist immer ein Stück Weg bis auf die nächste Schwingungsplattform, der zurückzu-legen ist. Auf dem Spiralweg dazwischen bewegt ihr euch auf und ab, je nach Lebens-situation und Gedankenstruktur. 

Habt ihr jedoch die Plattform, nach erfolgreicher Transformation endlich erklommen, dann habt ihr es geschafft eure Zellen an diese Schwingungsfrequenz anzupassen und geht den nächsten Spiralweg an. Es kommt natürlich auch vor, dass ihr nochmals einen „Ausflug“ in die dreidimensionalen Gefilden macht aber das nur sehr kurz, um nochmals ein Gefühl von dort zu erspüren und zu wissen und erkennen, dass ihr richtig gehandelt habt und euch auf den weiteren Weg der Bewusstwerdung begebt.
Dieser kurze Ausflug kann eure Zellen jedoch nicht mehr dauerhaft auf 3D schrauben, denn sie haben schon zu viel Licht in  sich gespeichert das sie schützt und wieder hoch schwingen lässt. Seid ihr dauerhaft in der 4. Dimension beheimatet und habt Transformationen in eurem Körper die euch in die 5. Dimension begleiten, dann kann das physische Schmerzen oder Krankheitssymptome hervorrufen.  
                                                                 


                                     

Bei solchen Befindlichkeitsstörungen gehen dann viele Menschen zum Arzt oder ins Krankenhaus. Obwohl meistens nichts Erklärbares für die Schmerzen im Körper, mittels Röntgen, Blutuntersuchung usw. zu finden ist, sind medikamentöse Behandlungen die Folge.

Medikamente sind synthetisch und chemisch hergestellt und ihre Schwingungsfrequenz ist 3D starr. Es sind alles künstliche Substanzen worin keinerlei Leben integriert ist. Es schwingt kaum und macht den Körper starr und unbeweglich. Dadurch wird die für die Schwingungserhöhung vom Körper so notwendig ausgelöste Transformation wieder gestoppt und im gesamten System entsteht Druck, da starre Chemie gegen lebendige Wandlung arbeitet.

So kommt ihr niemals auf die nächste Plattform. Maximal euer Energiekörper schafft es zeitweilig dorthin. Der physische Körper haftet mit den Medikamenten unten und bekommt so noch weniger Energie zum Transformieren. -  So kann das nicht funktionieren, dass ihr euren Körper entdichtet und mitnehmt in höhere Sphären. 

Bei solchen Befindlichkeitsstörungen gehen dann viele Menschen zum Arzt oder ins Krankenhaus. Obwohl meistens nichts Erklärbares für die Schmerzen im Körper, mittels Röntgen, Blutuntersuchung usw. zu finden ist, sind medikamentöse Behandlungen die Folge.

Das System kann euch damit kleinhalten und bremsen und Mutter Erde fehlen so ihre dringend benötigten Lichtarbeiter für den Aufstieg. Zusammengefasst sagen wir euch, Medikamente helfen nur, solange eure Zellen 3 dimensional schwingen, andernfalls sind sie nur hemmend und belastend aber nicht wirksam.

Das soll ja auch so sein, denn wenn ihr in die 5. Dimension gehen möchtet, sollt ihr ja die Botschaft des Körpers hören und für eure nächste Hürde nutzen und nicht sofort wegmedikamentiseren, denn dann spürt ihr den Prozess nicht und seid nicht in der Lage durchzugehen und zu wachsen. Gleichzeitig rutscht euer physischer Körper wieder hinunter und der Energiekörper entfernt sich immer mehr. Ja, dann ist es ebenso wie es immer war, der Energiekörper steigt alleine auf ohne den Physischen und die Chance ist vertan. Das habt ihr ja bis jetzt ohnehin immer gemacht. Euer physischer Körper wurde immer energielos, krank und alt und ist verfallen. Nur die Energie konnte „überleben“ jedoch nicht die Materie.  

Jetzt dürft ihr aber die Materie soweit entdichten und lichten, dass sie mitgehen kann und gesund und jung bleibt. Geht also tapfer durch eure Transformationsprozesse durch, gönnt euch Ruhe und Pausen für eure Physis und unterstützt sie wenn notwendig mit Kräutern, Salben, Farben, Steinen, Ölen etc., aber nicht mit chemischen Blockern.

Hier kommen dann eure Apps zum Einsatz, weil sie genau das können, was Medikamente in diesem Stadium nicht können. Sie sind die optimale Unterstützung für die Physis in der Transformation. Sie lindern einerseits die dadurch entstehenden Schmerzen und Krankheitssymptome und wirken gleichzeitig entdichtend und energieanhebend. Das sind die optimalen „Medikamente“ in physischen und psychischen Transformationszeiten.

Ihr werdet staunen wie wunderbar und leicht es damit geht, durch eure, für alle notwendigen Prozesse durchzugehen.

In Liebe, eure Engel der Liebe!