SAINT GERMAIN - Was ist die 3., 4. und 5. Dimension?

Geliebte Freundinnen und Freunde,

ich bin Saint Germain, ich grüße Euch in Liebe, Freundschaft und immerwährend ebenbürtiger Verbundenheit und als Euer Freund und Bruder möchte ich Euch einige Handwerkzeuge und Fokuspunkte schenken, die Euch durch das Jahr 2012 und darüber hinaus begleiten können, wenn Ihr dies wählen möchtet.

Für Viele von Euch wandert Eure Aufmerksamkeit gelegentlich oder auch häufiger zu der Frage:

"Was wird wohl im Jahre 2012 geschehen?“

„Was geschieht jetzt gerade?“

„Ist es eine positive, erleichternde, lichtvolle Veränderung, etwas Wunderbares, worauf wir jahrelang gewartet oder auch darauf hin gearbeitet haben? Oder nahen Desaster und Katastrophen?“

„Wie soll ich mich vorbereiten? Kann ich mich überhaupt vorbereiten?“

„Wird es einen energetischen Quantensprung geben?“

„Kann ich diesen unterstützen und wenn ja, WIE kann ich diesen unterstützen?“

„Verpasse ich etwas, verpasse ich eine wichtige Aufgabe, wenn ich nichts zu diesem energetischen Quantensprung beitrage?“

„Könnten wir, als Menschheit, vielleicht eine wichtige, eine einmalige Chance verpassen?"

Manche von Euch empfinden vielleicht Angst, Unruhe oder ein mulmiges Gefühl, innere Getriebenheit, Euch zu schützen oder Euch auf eventuell bevorstehende Desaster vorzubereiten, wenn Ihr an 2012 und an bestimmte Daten innerhalb des bevorstehenden Jahres denkt, Andere empfinden vielleicht das Gefühl vorfreudiger Erwartung, Aufregung, Herzklopfen, ...

Oder..." und dies fühlt sich für manche von Euch vielleicht beinahe am trostlosesten an..., ihr denkt:

"Wird vielleicht GAR NICHTS geschehen, alles bleibt wie es ist...

… und wir haben umsonst gehofft, uns umsonst gefreut...

… und vielleicht war doch all unsere Erwartung nur Illusion und eine beinahe naive Hoffnung?"

Manche von Euch fühlen sich so stark vom Leben umher gewirbelt, dass Ihr beim Lesen spontan dachtet: "Schön wäre es, wenn ich überhaupt Zeit hätte, mir über solche Dinge Gedanken zu machen." Und vielleicht empfinden Manche von Euch während dieser Gedanken eine Spur von Bitterkeit, Neid, defensive Überheblichkeit, Wertung... oder auch Sehnsucht und neu aufkeimende Hoffnung...

Halte für einen Moment inne.

Mit welcher inneren Haltung, mit welchem GEFÜHL blickst Du 2012 entgegen?

Jetzt.

In diesem Moment.

Ein wichtiger Schlüssel, um das Jahr 2012 in Leichtigkeit und Getragenheit zu erleben, ist Euer Wissen um und Euer Fokus auf die verschiedenen Dimensionen. Solltest Du dies lesen und nicht genau wissen, was Dimensionen sind, so sei unbesorgt:

Damit bist Du nicht allein! - Lass mich zunächst erklären, was Dimensionen NICHT sind:

Dimensionen sind nicht linear, sie sind nicht geographisch oder an bestimmte Orte gebunden, sie sind unabhängig von linearen Zeitabläufen, sie sind nicht einfach "physisch" versus "nicht physisch".

Derzeit befinden sich die meisten Menschen auf Erden in der dritten Dimension, im Bewusstsein der dritten Dimension. Innerhalb der letzten Jahre hat für viele Menschen der Aufstieg von der dritten in die vierte Dimension begonnen.

Die vierte Dimension ist eine "Übergangsstufe" in die fünfte Dimension und das "Erreichen" der fünften Dimension, die Verankerung in der fünften Dimension ist das momentane "Ziel" der Erde.

Sowohl in der dritten, als auch in der vierten, als auch in der fünften Dimension gibt es weiterhin physische Körper, Nahrung, Häuser, Bäume, physischen Boden unter Euren Füssen, physisch Greifbares, physische Sensationen und Wahrnehmungen,...

Während dieses Überganges in die fünfte Dimension müsst Ihr nichts von alldem hinter Euch lassen. Dieser Dimensionswechsel ist lediglich ein innerer Prozess. Es geht um Eure Aufmerksamkeit, um Eure Gedanken und Gefühle, um die Schwerpunkte, die ihr setzt, um die Frage:

Wohin richtet Ihr Eure Aufmerksamkeit?

Viele Menschen springen rasch hin und her, zwischen der dritten, vierten und fünften Dimension, manchmal in Sekundenschnelle. Dies gehört zum Übergang in die höheren Dimensionen dazu und darf sich während des Jahres 2012 stabilisieren.

Als Menschheit bewegt Ihr Euch über die dritte Dimension hinaus.

Was ist die dritte Dimension?

Seid Ihr mit Eurem Bewusstsein in der dritten Dimension verankert, so denkt Ihr linear, denkt an die Vergangenheit, projiziert diese auf die Zukunft und habt daher bestimmte Zukunftserwartungen oder -ängste, dreht Euch gewissermaßen unendlich im Kreise, wiederholt die Vergangenheit, weil Ihr nur das kennt, was Ihr bereits erlebt habt und somit wiederholt Ihr es: emotional, mental und im praktischen Erleben.

In der dritten Dimension ist Euch die rechte Gehirnhälfte wenig, kaum oder nicht zugänglich und Ihr nutzt hauptsächlich oder lediglich die linke Gehirnhälfte: 5 bis 10% Eurer Gehirnkapazitäten, der Rest bleibt Euch verschlossen.

In der dritten Dimension ist die Zirbeldrüse nicht aktiviert, produziert sie wenige Photonen, weniger Melatonin, weniger DMT. Ihr reagiert auf äußere Geschehnisse ohne äußere Geschehnisse aktiv zu verändern, zu kreieren oder umzumanifestieren.

Ihr empfindet Euch eher als "Empfänger" oder als "Opfer" des Geschehenden, als aktiv Co-Manifestierende Präsenz.

Im Bewusstsein der dritten Dimension empfindet Ihr starke Polaritäten:

gut /schlecht

besser /schlechter

schön /hässlich

glücklich /unglücklich

himmelhochjauchzend /zutiefst betrübt

Himmel auf Erden /Hölle auf Erden

In der dritten Dimension empfindet Ihr Wertung, Ungerechtigkeit, Anhaftung an bestimmte Ergebnisse oder Konkurrenz.

In der dritten Dimension empfindet Ihr einen Widerstand, von der Ich-Wahrnehmung und -Identität zur Wir-Wahrnehmung und Identität überzugehen.

In der dritten Dimension besteht eine Anhaftung an alten Strukturen, weil diese Euch möglicherweise ein Gefühl von Sicherheit, Vertrautheit, Struktur, Bekanntheit und Kontinuität vermitteln.

In der dritten Dimension seid ihr starrer, weniger beweglich, weniger flexibel.

In der dritten Dimension existiert an Bedingungen geknüpftes Bewusstsein. Zum Beispiel an Bedingungen geknüpfte Liebe. Diese bedingungsvolle Liebe ist oftmals unbewusst, auch weil sie lange weit verbreitet und sozial akzeptabel war:

"Ich liebe Dich, wenn Du mich auch liebst."

"Ich liebe Dich, wenn Du mir Sicherheit gibst"

"Ich liebe Dich, weil Du meine Erwartungen erfüllst."

…, weil Du meine Bedürfnisse erfüllst."

…, weil Du mich von meinem inneren Schmerz/meiner Einsamkeit/einem tiefen Loch in

meiner Seele ablenkst"

"Ich kann mich erst dann selbst lieben, wenn..."

Lange schwang die Erde in stärkster Resonanz mit der dritten Dimension, auch wenn alle anderen Dimensionen immer schon vorhanden waren. Somit war es relativ leicht möglich, in der Alltagsrealität der dritten Dimension zu leben.

Der Veränderungsprozess hat begonnen.

Die Menschen, die im Jahr 2012 in der dritten Dimension zu Hause bleiben wollen, werden auf Widerstände stoßen. Viele Strukturen, die auf der dritten Dimension basierten, werden zerfallen.

Neue Strukturen, in tiefer Resonanz mit der vierten und fünften Dimension werden entstehen.

Alle Menschen können wählen, ob sie in dieser Dimension bleiben möchten oder ob sie in die vierte Dimension und darüber hinaus aufsteigen möchten. - Viele Menschen wählen dies derzeit. - Viele Menschen wählen den Aufstieg in die höheren Dimensionen.

Das Leben bietet verschiedenste Erfahrungsmöglichkeiten, auf die ihr im dritt-, viert-, oder fünftdimensionalen Bewusstsein reagieren könnt:

unterschiedlichste Erfahrungen präsentieren sich verschiedenen Menschen, je nachdem, was Ihr magnetisiert, je nachdem, worüber Ihr lernen möchtet:

beispielsweise im gesundheitlichen Bereich, im finanziellen Bereich, im freundschaftlichen Bereich, im Beziehungsbereich...

Reagiert ihr im Bewusstsein der dritten Dimension (Vergleich, Wertung, Wiederholung der Vergangenheit, Reaktivierung vergangener Konditionierungen und Ahnenmuster,...) so erfahrt Ihr Wiederholung, vielleicht das Gefühl von Stagnation oder ausbleibendem Erblühen, wenig Ausdehnung, wenig Weite, wenig Öffnung, wenig Abenteuer...

Wir, die geistige Welt, laden Euch ein, Euch in die vierte und die fünfte Dimension hinaufzudehnen.

Manche von Euch haben diese Schritte bereits vollzogen, als Vorreiter um es den Menschen der jetzigen und der bevorstehenden Erwachenswellen zu erleichtern, über das morphische Feld seid Ihr mit Allen verbunden, ladet sie dadurch ein, die Schwingungen von Freude, Leichtigkeit, Hingabe und Fluss zu teilen und seid damit, bereits durch Euren eigenen inneren Befreiungsprozess im Dienst.

Alle Menschen haben die freie Wahl, keine äußere Instanz wertet oder bevorzugt die eine oder die andere Variante. Es gibt keine Verpflichtung, kein "Die vierte Dimension ist besser als die dritte Dimension".

Du könntest die vierte Dimension lediglich als fließender, leichter, freudvoller, widerstandsloser erfahren, Du könntest in ihr mehr neue Erfahrungen sammeln. Die vierte Dimension könnte Dir ein abenteuerliches Leben offenbaren, abenteuerlicher als Du es vielleicht für möglich hieltest...

Wenn Du Dich von der dritten, in die vierte Dimension bewegst, verändert sich Dein Leben. Es ist bedeutend leichter und fließender, den inneren Dimensionssprung zuzulassen und ihn zu tun, als zu versuchen, allein im Außen Deines Lebens etwas zu verändern.

Allein dadurch, dass Du Deinen Sprung in die höheren Dimensionen tätigst und zulässt, allein dadurch, dass Du die Einladung annimmst, unterstützt Du Andere darin, ihn ebenfalls zu tun. Deine Schwingungserhöhung ist eine klar wahrnehmbare Frequenz, die es Anderen erleichtert, sich diesem Prozess hinzugeben. Je tiefer Du diesen Prozess verstehst, desto klarer kannst Du Andere in diesem Prozess unterstützen.

Was ist die vierte Dimension?

In der vierten Dimension löst sich Polarität auf (besser/schlechter,....), die rechte Gehirnhälfte erschließt sich mehr und mehr, die Wahrnehmung linearer Zeit löst sich auf, es gibt nur das JETZT, so dass sich Anhaftungen an vergangene Erfahrungen lösen und das "Jetzt" frei kreiert werden kann, frei von Erwartungen, Projektionen und in der Vergangenheit relevant gewesener Limitierungen.

In der vierten Dimension blickt Ihr durch die Augen und durch das Bewusstsein der Liebe, des Mitgefühls und der anhaftungslosen Hingabe und vollkommenen Annahme an den momentanen Lebensfluss.

Die vierte Dimension kann ein gewisses Paradox beinhalten: Eure Empfindungen bezüglich bestimmter Situationen, Erlebnissen, ... kann sich in Sekundenschnelle ändern, so dass Ihr diese aus verschiedensten Erfahrensblickwinkeln, erlebt, betrachtet und erzählt. (Beispielsweise seid ihr in einer Sekunde mit einer schmerzvollen Reaktion identifiziert, in der nächsten Sekunde betrachtet Ihr aus Eurem Höheren Selbst,...)

Die vierte Dimension ist eine Dimension der Bedingungslosigkeit: bedingungslose Liebe, bedingungsloses Mitgefühl, bedingungslose Hingabe...

Basierend auf: bedingungslosem Vertrauen, dass nur das Richtige geschehen kann.

Manche von Euch fragen nun:

Warum wurde mein Leben (zunächst!) herausfordernder, als ich mich der vierten Dimension öffnete?

(Dies war und ist nicht bei Allen von Euch geschehen. Für Manche wurde und wird es augenblicklich leichter und fließender.)

Die vierte Dimension umfasst ein großes Realitätsspektrum. Am einen Ende des Regenbogens befinden sich Liebe, Mitgefühl, Hingabe,... am anderen Ende des Regenbogens befinden sich

-alle Gedanken, die jemals gedacht wurden, wenn auch nur von einem einzelnen Wesen

-alle Gefühle, die jemals gefühlt wurden, wenn auch nur von einem einzelnen Wesen,

-alle Erfahrungen, die jemals erfahren wurden, wenn auch nur von einem einzelnen Wesen.

Manche von Euch, haben die Wahl getroffen, den Dienst zu tun, diese Ebenen von allem schwerer schwingenden zu reinigen; es noch einmal zu durchleben, um es aufzulösen, um es daraufhin loszulassen, so dass das Kollektiv es loslassen kann: eine Waschung findet statt.

Identifiziert Euch in diesen Phasen nicht mit den schweren Gedanken, Gefühlen und Erlebnissen. Zwar ist ein Teil von Euch mit diesen in Resonanz, sonst hättet Ihr sie nicht magnetisiert, jedoch erinnert Euch:

Ihr seid mehr als diese Resonanz!

Lasst diese Gedanken, Gefühle und Erlebnisse durch Euer Leben, durch Euer Sein fließen, identifiziert Euch nicht, haltet nicht daran fest, erwartet nicht, dass sie lange anhalten werden.

Fühlt sie, in aller Intensität und Präsenz; schenkt ihnen Eure Aufmerksamkeit... weint Tränen, wenn diese fließen möchten, öffnet Euch tiefgreifenden Emotionen... und dann... lasst sie los...in Leichtigkeit... und seid in Dankbarkeit, dass Transformation wieder hat geschehen dürfen.

Je durchlässiger ihr seid, flüssiger, blockadenfreier,... desto schneller und müheloser wird sich alles, das sich durch Euch hindurch reinigt, transformieren.

ALLE Wesen werden den Übergang in die fünfte Dimension erfahren.

Niemand wird zurückgelassen.

Manche haben es gewählt, ihren physischen Körper hinter sich zu lassen (beispielsweise durch Krankheit) und ohne den physischen Körper aufzusteigen.

Ihr habt die Wahl!

Wenn Ihr derzeit erkrankt seid: Ihr habt die Wahl!

Das fünfte Bewusstsein kann, wenn Ihr dies wählt, Eure Genesung manifestieren. Stellt Euch vor, ein Mensch, der sich in der dritten Dimension befindet, besucht einen Heiler, der sich in der fünften Dimension verankert hat. Sobald der in der dritten Dimension befindliche Mensch dem in der fünften Dimension manifestierenden Menschen die Erlaubnis erteilt, für und mit ihm zu manifestieren, hat dieser Heiler die Freiheit, dessen Gesundheit zu kokreieren!

Was ist die fünfte Dimension?

In der fünften Dimension denkst Du "Ich will ein Brot." - Und schon hast Du ein Brot!

Daher ist die Übergangsphase der REINIGUNG, das Jahr 2012, das Hindurchgehen durch die vierte Dimension, die herausfordernd sein kann, wenn Ihr dies kokreiert, von solcher Wichtigkeit!

Ihr WÄHLT, ob ihr in dieses Bewusstsein aufsteigen MÖCHTET:

"Ich will ein Brot" - und schon hast Du ein Brot.

Es geschieht nicht von selbst. Ihr richtet Eure Aufmerksamkeit dort hin.

Ihr sagt: Ja. - Es ist ein Prozess. - Alle, die diesen Prozess durchlaufen, erreichen einen inneren Ort großer Verantwortung; erreichen einen inneren Ort, in welchem sie ihre Gedanken und Gefühle und ihr "Ich will" auf verantwortliche Weise dirigieren können.

Ihr "Ich will" schwingt in Resonanz mit bedingungsloser Liebe, Mitgefühl, Dienst, Hingabe an den göttlichen Willen.

Ihr "Ich will" ist verankert im Wir-Bewusstsein.

Ihr "Ich will ein Brot" ist unzertrennlich mit dem tiefen Bedürfnis, dieses Brot zu teilen.

Bist Du bereit für die fünfte Dimension?

Bist Du bereit?

Du hast die Wahl."

Saint Germain